15.Berliner Inklusionspreis verliehen

Verleihung des Inlusionspreises 2017 des LAGESO im Roten Rathaus, 4.12.2017 Copyright Raum11/Jan Zappner

Drei Hauptpreise und ein Sonderpreis überreicht

Zum 15. Mal konnten Unternehmen und Einrichtungen der Hauptstadt im Roten Rathaus den Berliner Inklusionspreis in Empfang nehmen. Übergeben wurden die Preise von Sozialsenatorin Elke Breitenbach (Die Linke) und dem Präsidenten des Landesamtes für Gesundheit und Soziales (LAGeSo) Franzt Allert.  mehr…

Zweifel am Toilettenkonzept des Senats

Wall

Kartellrecht erlaubt Kopplungsgeschäfte

Der Senat hat den Vertrag mit dem Betreiber der City-Toiletten, der Firma Wall, gekündigt. Zum Jahresende 2018 droht daher ein Toiletten-Chaos in Berlin, denn dann kann der Fall eintreten, das Berlin zunächst ohne öffentliche und vor allem komplett barrierefreie Toiletten  mehr…

Mehr Geld für Barrierefreiheit im Öffentlichen Personennahverkehr

Dusel begrüßt Landtags-Beschluss

Jürgen Dusel, Beauftragter der Landesregierung für die Belange der Menschen mit Behinderungen, begrüßt die gestrige Verabschiedung des ÖPNV –Änderungsgesetzes durch den Landtag Brandenburg. Damit werden im Zeitraum 2017 bis 2022 den kommunalen Aufgabenträgern insgesamt 48 Millionen Euro für barrierefreie Angebote  mehr…

Streit um Berliner Toilettenkonzept

Wall

Fernsehbeitrag bei TV Berlin

Der Senat möchte das bestehende Toilettensystem ab dem 31.12.2018 ändern. Hierzu ist nunmehr eine Ausschreibung erfolgt. Viele Verbände – unter anderem Seniorenvertreter, der Allgemeine Behindertenverband in Deutschland und der Berliner Behindertenverband e.V. – üben Kritik an der Vorgehensweise des Senats  mehr…

Landesseniorenvertretung Berlin: Landesweiten Toiletten-Umbau stoppen und so Risiken wie Versorgungslücken und Qualitätsverfall vermeiden

Die unzureichende und meist zu kurzfristige Abstimmung in den Bezirken zeigt schon heute, welch Durcheinander nach Auslaufen des bestehenden Toiletten-Vertrages am 31.12.2018 auf die Berliner*innen und die Hauptstadtgäste zukommen kann. „Auch nur temporäre Versorgungslücken und Qualitätseinbußen können nicht hingenommen werden“,  mehr…

Menschenrechte werden verletzt

*sent w/o captions*

Das Deutsche Institut für Menschenrechte mahnt an

Kürzlich veröffentlichte das Deutsche Institut für Menschenrechte einen Bericht, der an den UN-Menschenrechtsrat erging. Der Grund hierfür ist, dass der UN-Menschenrechtsrat 2018 Deutschland zum dritten Mal die Einhaltung der Menschenrechte überprüft.  Dabei richtet der Bericht seinen Fokus auf aktuell besonders  mehr…

Zukunftswerkstatt Berlin-Brandenburg zu psychischen Erkrankungen in Potsdam

Berlin, den 13.10.2017. Mit der medizinischen Versorgung psychisch erkrankter Menschen befasst sich heute eine Konferenz in Potsdam. 70 Expertinnen und Experten aus Brandenburg und Berlin beraten zu Themen wie der regionalen Koordination in der Versorgung der Patientinnen und Patienten und  mehr…

Mehr Inklusion durch Teilhabe

Sozialministerium startet Inklusionsforen für Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderungen

  Die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen mit Behinderung im Land Brandenburg soll weiter gestärkt werden. Das Sozialministerium veranstaltet heute in Potsdam zum ersten Mal ein spezielles Inklusionsforum für Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderungen. Über 50 Kinder und  mehr…

Landesamt für Gesundheit und Soziales veröffentlicht Jahresbericht 2016

„Das LAGeSo ist mit seinen qualifizierten und engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auch weiterhin ein wesentlicher und wichtiger Bestandteil des Systems der gesundheitlichen und sozialen Versorgung der Bürgerinnen und Bürger in Berlin“, sagt Präsident Allert. Der Tätigkeitsbericht 2016 zeigt anhand von  mehr…

„Arbeit und Beschäftigung für Menschen mit Behinderung – Teilhabe in Brandenburg für alle?“

Der Landesbehindertenbeirat lädt an diesem Freitag, dem 6. Oktober, zu seiner 7. Behindertenpolitischen Konferenz ein. Im Mittelpunkt steht das Thema „Arbeit und Beschäftigung für Menschen mit Behinderung – Teilhabe in Brandenburg für alle?“. Mit dem seit dem 01.01.2017 in Kraft getretenen  mehr…